Main_01

Heilkräuter & Planzen:

Baldrian:

Baldrian: Bei Unruhe, Gedankenflut und Einschlafstörungen

Kamille:

Kamille :Die Kamille ist vielseitig, wirkt bei Haut-, Schleimhaut- und Zahnfleischentzündungen, lindert Erkältungsbeschwerden. Als Tee hilft sie bei Magen-Darmerkrankungen. Als Bad bei Entzündungen im Genitalbereich.

Arnica:

Arnica :Arnikasalbe hilft bei Gelenk- und Nervenschmerzen. Prellungen und Verstauchungen lässt sie abschwellen. Als verdünnte Tinktur wirkt Arnika bei Mund- und Rachenentzündungen.
Main_21

Aktuelles Thema: Gefahr der Überdosierung von Schmerzpflastern
Gefahr der Überdosierung bei Schmerzpflastern

Im Sommer kann es bei stark wirksamen Schmerzpflastern zu Überdosierungen kommen, da die Wirkstoffe durch die Wärme schneller und leichter durch die Haut aufgenommen werden. Sie sollten deshalb das Schmerzpflaster vor intensiver Sonnenbestrahlung sowie Saunabesuchen oder heißen Bädern schützen und sich soweit möglich in kühlen Räumen aufhalten.

Wenn Sie Zeichen einer Überdosierung wie eine verlangsamte Atmung, einem Schwäche- oder Schwindelgefühl, Schläfrigkeit, Schwierigkeiten beim Gehen oder Sprechen oder Verwirrtheit bemerken sollten, kontaktieren Sie bitte sofort Ihren Arzt.

Zur Entsorgung sollten bereits benutzte Schmerzpflaster mit den Klebeflächen zusammen geklebt werden.

 Wir beraten Sie gerne!



Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

[Wir über uns] [Aktuelles] [Unsere Leistungen] [Bestellung] [Krankenpflege  & Hilfsmittel] [Notdienst] [Kontakt] [Intern]